4K Filme

4K Blu-Rays

Kingsman

Kingsman - The Secret Service  (4K Ultra HD) (+ Blu-ray)

Maze Runner 2

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste  (4K Ultra HD) (+ Blu-ray)

Life of Pi

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger  (4K Ultra HD) (+ Blu-ray)

Hitman: Agent 47

Hitman: Agent 47  (4K Ultra HD) (+ Blu-ray)

Spielfilme "Mastered in 4K"

Moneyball

Kunst zu gewinnen - Moneyball (4K Mastered) [Blu-ray]

Godzilla

Godzilla  (Mastered in 4K) [Blu-ray]

Ghostbuster

<!-- The Amazon product 'B00D1VJ4DE' could not be found.-->

Total Recall

Total Recall (4K Mastered) [Blu-ray]

Es gibt schon seit mehreren Jahren Fernseher mit 4K-Auflösung – doch noch immer fehlen die passenden Inhalte. Nach dem nach der diesjährigen IFA das Interesse an diesen TV-Geräten noch mehr gestiegen ist, zieht langsam auch die Film-Industrie nach und bringt Filme für den Hausgebrauch in diese Auflösung auf den Markt. Bisher gibt es zwar viele Kinofilme in nativer 4K-Auflösung, aber eben kaum Bildmaterial für den heimischen 4K TV.

Bisher gibt es nur wenige Quellen für UHD Inhalte wie Spielfilme, Dokumentationen oder Serien in einer Auflösung von 3840x2160 Pixeln: Zum einen eine von Herstellern wie Samsung veröffentlichte Festplatte mit Inhalten oder bekannte Video-on-Demand Anbieter wie Amazon Instant Video, Netflix oder Maxdome. Dafür benötigt man allerdings oft einen 4K Media Player. Das Problem: Für 4K Streaming benötigt man eine sehr schnelle Internetleitung, die nicht jeder hat und die Inhalte der Hersteller sind DRM geschützt und lassen sich auch nur auf dem dazu passenden Gerät abspielen.

Die Lösung des Problem des 4K Filme wäre eine Blu-Ray mit 4K Inhalten. Bisher war dies allerdings in weiter Ferne. Doch vor kurzem hat die Marketing-Leitung der Blu-Ray Disc Association bekanntgegeben, dass man an einer Blu-Ray Disc für 4K-Filme arbeite. Geplant ist der Release Mitte 2015 umso in das Weihnachtsgeschäft 2015 einzusteigen. Dies bedeutet allerdings, dass auch neue 4K Blu-Ray-Player notwendig sein werden, um die Inhalte abspielen zu können. Eine weitere technische Frage: Welches Kompressionsverfahren soll zum Einsatz kommen? Bis jetzt vorhandene 4K-Streams setzten auf H.265/HEVC – genau wie die kommende TV-Ausstrahlung von SKY. Mit diesem Verfahren könnte ein 4K Film auf eine bereits vorhandene gewöhnliche doppelschichtige Blu-Ray Disc passen. Doch neben der neuen Auflösung möchte man die neuen BluRays für Filme in 4K Auflösung mit zusätzlichen Features wie einem größeren Farbraum, HDR sowie einer höheren Farbtiefe ausstatten. Auch die Bildwiederholraten sollen auf 60 Bilder pro Sekunde erhöht werden.

Experten sind sich einig: Um den Durchbruch für die UHD-Technologie auf dem TV-Markt zu schaffen müssen auch passende Inhalte neben Streaming angeboten werden. Ein essentieller Baustein in dieser Kette sind die 4K Filme auf Blu-Ray. Nur wenn es endlich genügend Abspielmedien gibt, kaufen sich die Konsumenten auch einen neuen Fernseher - natürlich mit Hilfe eines Fernseher Test. Denn was bringt ein 4K Fernseher ohne die passenden 4K Filme?

So lange allerdings keine Lösung dafür gefunden ist müssen sich die Konsumenten 4K Filme als sogenannte „Mastered in 4K“ Spielfilme anschauen. Dies bedeutet, dass die Videosignale der Movies von der 4K Auflösung (3840x2160 Pixel) auf Full HD (was eben der Standard für Blu-Rays ist) heruntergerechnet werden. Dieser 4K Master hat aber ein deutlich besseres Bild als ein Full-HD-Master. Deshalb verfügen UHD Filme „Mastered in 4K“ über bessere Kantenschärfe und höhere Bit-Raten – dafür muss der Kunde allerdings auf Bonus-Inhalte verzichten, da der Film ansonsten nicht auf die BluRay passen würde. Sie müssen also nicht darauf verzichten 4K Filme zu kaufen – auch die sogar verhältnismäßig günstigen „Mastered in 4K“ Movies sind ihr Geld wert.

Vorteile von 4K Filmen

Außerdem dabei ist ein erweiterter Helligkeits- und Farbbereich. 4K Filme richten sich nach dem rec.2020 Farbraum und unterstützen 10-Bit-Farbtiefe. Diese wird einigen schon unter dem Namen HDR bekannt sein. Dies sorgt für lebensnahe und natürliche Bilder.

Außerdem können UHD Filme unabhängig von einer Internetverbindung genutzt werden – das ist sehr praktisch. Zu Beginn der 4K Fernseher Revolution waren die einzigen verfügbaren 4K Inhalte nur über Streaming erreichbar – somit hatte man keine Chance, wenn man eine langsame oder schlechte Internetverbindung hatte.

Auch der Sound wurde verbessert – so unterstützen 4K Filme Dolby Atmos, Auro 3D und dts:X – dies sorgt für ein ganz neues und gutes Hörerlebnis. Besonders spannend sind dts:X sowie Dolby Atmos – diese erlauben eine Kombination aus bis zu neuen Lautsprecher – ein völlig neues Surround-Sound-Erlebnis.

Der größte Vorteil ist natürlich die erhöhte Auflösung. Die 4K Filme bieten die vierfache Full-HD-Auflösung – genauer gesagt 3840x2160 Pixel – dadurch steigt der Detailgrad der Bilder immens – ähnlich zum Bild das man aus dem Kino kennt.

Besonders wichtig für alle Blu-Ray-Fans: Die neuen 4K Filme sind abwärtskompatibel und können so auch problemlos auf Full-HD-TVs wiedergeben werden. Übrigens wird auch auf einen Region-Code verzichtet – so kann man alle echten 4K Filme weltweit auf jedem Gerät wiedergeben.

Bis Anfang 2016 waren nur Filme „mastered in 4K“ oder „filmed in 4k“ verfügbar. Diese konnte man auch auf einem normalen Blu-Ray-Player abspielen. Doch bereits im ersten Halbjahr des Jahres tauchten die ersten Ultra HD Blu Ray Player auf und dann auch die passenden echten 4K Filme. Wichtig: Die neusten 4K Filmchen kann man nur auf diesen Playern schauen – ein Standard Player kann die neuen Filme nicht wiedergeben. Vorsicht beim Kauf: Viele Geräte sind nur „upscaling-fähig“ aber nicht wirklich 4K-fähig. Allerdings sind dafür die neuen Geräte abwärtskompatibel und können auch Standard Blu-Rays wiedergeben.

Die Spezifikationen sind klar. Interessant ist, dass es vorerst keine 4K Filme in 3D geben wird. Der Speicherplatz beträgt rund 66 GB im Dual-Layer-Verfahren und bis zu 100 GB im Triple-Layer-Verfahren. Als Codec setzt man auf HEVC (h.265).

Es ist allerdings kompliziert – der TV, der Player und die Disc müssen zusammenspielen und alle wichtigen Spezifikationen erfüllen damit 4K Filme zu einem echten Genuss werden. Grundlegend braucht man HDCP 2.2, HDMI 2.0 und HEVC. Dann ist man auf der sicheren Seite und wird noch lange Spaß mit den neusten 4K Filmen haben. Wir sind gespannt ob die neuen 4K Filme den Absatz der 4K TVs weiter steigen können.

4K Filme mit 4.5 von 5 Punkten